Herren II: Keine Punkte in Gotteszell

SV Gotteszell - TTC Straubing II 9:4

Auch im zweiten Anlauf könnte die zweite Mannschaft keine Punkte aus Gotteszell entführen. Wie bereits in der vergangenen Saison erwies es sich als schweres Pflaster. Der Heimvorteil durch die ungewöhnliche Halle machte zuletzt den Unterschied in vielen knappen Spielen zu Ungunsten der Straubinger aus. Nach einem 2:1-Vorsprung nach den Eingangsdoppeln konnten in den Einzeln nur noch Rainer Wallach und Hans Thurner punkten.

Bereits am kommenden Dienstag steht das nächste Spiel an. Um 20 Uhr empfängt der TTC Straubing II die TTG Phoenix Straubing in der FOS Straubing.

Zweite gewinnt Doppel, aber trotzdem nicht das Spiel

TTC Frauenau - TTC Straubing II 8:8

Die zweite Mannschaft konnte in Frauenau ihre Doppelschwäche teilweise beheben, spielte aber leider nur 8:8, da Willi und Benni vorne keine Punkte holten.

Herren II 2014/15

Die Doppel sind schnell beschrieben: Berni und Willi verloren den ersten Satz nach klarer Führung, gewannen dann aber relativ ungefährdet 3:1. Benni und Michi fanden keine Mittel gegen das Material des Spitzendoppel der Gegner und verloren klar 0:3. Auch Rainer und Markus gewannen nach verlorenem ersten Satz ungefährdet 3:1.

Willi verlor gegen Schönberger den ersten Satz trotz Satzbällen, gewann die nächsten beiden und verlor dann 2:3, da er leider nicht konsequent genug angriff und so seinem Gegner immer wieder ermöglichte, selbst zu stören. Benni kam mit dem Material und der Spielweise von Oswald überhaupt nicht zurecht. Oswald störte mit seinen Noppen und wenn Benni nicht angreifen konnte, punktete Oswald mit seinem guten Vorhandtopspin. Seit Wochen in glänzender Form und mit viel Selbstbewußtsein spielt Magic-Tower. Michi retournierte alle Bälle von Pöhn - egal ob Noppen oder nicht - traumhaft sicher mit Unterschnitt und zog fast fehlerlos mit seiner Vorhand so stark an, daß Pöhn keinen Ball zurückspielen konnte. So gewann er in 3 engen Sätzen. Das Gegenteil spielte sich leider bei Berni ab. Wie so oft, begann er furios, traf seine knallharten Topspins und führte schnell 2:0. Als er den 3. Satz unglücklich verlor, wurde er unsicherer, haderte mit sich und verlor unglücklich 2:3.

Drittes Spiel, dritte Niederlage: Herren II drohen den Anschluss zu verlieren

TSV Oberalteich II - TTC Straubing II 9:5

Nach einer Verlegung, die vom Heimverein gewünscht wurde, fand das fällige Gastspiel beim TSV Oberalteich II mit einwöchiger Verspätung am vergangenen Samstagabend statt. Nach zwei Auftaktniederlagen war die klare Zielsetzung, dass wir am Ende des Spiels als Sieger vom Platz schreiten sollten. Wo doch klar war, dass man als Verlierer des "Vier-Punkte-Spiels" bereits jetzt endgültig im Abstiegskampf angekommen ist.

Herren II 2014/15

Es ging los mit den Doppeln - die "Krankheit" der zweiten Mannschaft, und das leider nicht erst seit dieser Saison. Gegen langjährig eingespielte Doppel sieht man selten Land und somit stand es schnell 0:3 nach Spielen. Das zweite Mal in dieses Saison, dass man keinen eigenen Punkt in den Doppel holen konnte. Dranbleiben und durchbeißen kann hier nur die Vorgabe für die nächsten Doppelpaarungen lauten.

Weiter ging es mit den Einzeln, zunächst Katheder gegen Korbel. Hier spielte Benjamin Korbel seinen Stiefel runter und passte sich nicht dem konsequent sicherem Schupfspiel seines Gegners an. Zu unsicher seine Spielweise. Er scheiterte am eigenen Unvermögen im dritten Satz, den Katheder 17:15 für sich entscheiden konnte. Besser sah es jedoch beim Spiel Persich - Lippe aus. Der sich momentan in einem Hoch befindende Willi Lippe holte nach großem Kampf seinen dritten Sieg in Folge an diesem Wochenende. Nach knappen ersten vier Sätzen schien es, als ob Persich seinen Schulterproblemen Tribut zollen müsse. Willis "Lätsch-Spiel" war - im wahrsten Sinne des Wortes - zu nervenaufreibend für den Kontrahenten.

Herren II warten weiter auf erste Punkte

FC Langdorf - TTC Straubing II 9:5

Auch im zweiten Spiel der 3. Bezirksliga Ost gab es keine Punkte für die TTC-Reserve: mit 5:9 unterlag man beim FC Langdorf. Der Start in die Doppel war dabei mit 2:1 zwar deutlich besser als noch in der Vorwoche gegen Teisnach, dafür gelang im ersten Einzeldurchgang nur Markus Baumann ein Sieg.

Herren II 2014/15

Kommende Woche im Spiel gegen den TSV Oberalteich II fällt schon eine Vorentscheidung, wohin die Reise geht: während man sich mit einem Sieg etwas Luft verschaffen könnte wäre man bei einer Niederlage bereits nach drei Spieltagen mittendrin im Kampf gegen den Abstieg.

Herren II gehen gegen Teisnach leer aus

TTC Straubing II - SpVgg Teisnach II 4:9

Es bleibt dabei: die zweite Herrenmannschaft kann gegen Teisnach nicht punkten. Zu Beginn der neuen Saison in der 3. Bezirksliga Ost setzte es für den TTC II die fünfte Niederlage im fünften Aufeinandertreffen mit der SpVgg Teisnach.

Herren II 2014/15

Der Saisonstart der 2. Mannschaft gegen die SpVgg Teisnach zeigte altbekannte Probleme: in keinem der drei Doppel gewannen die TTC-ler auch nur einen Satz. Die Teisnacher harmonierten einfach deutlich besser. Ansonsten kann man nur den Mantel des Schweigens über diese Leistung der Doppel decken.

In den Einzeln lief es zunächst auch nicht besser. Thomas Göppel plazierte Willi ein ums andere Mal aus und spielte wesentlich druckvoller mit schnellen Topspins und harten Schüssen: ein 0:3 war die Folge. Benni kämpfte wie gewohnt vorbildlich und biß sich in das Spiel gegen Richard König richtig rein. Nach verlorenem ersten Satz brachte er immer mehr zurück und verleitete "King" zu Fehlern mit der Vorhand. Er störte dann noch gut mit der Vorhand und gewann 3:1. Dann kam die starke Mitte des TTC. Gegen die gewiss nicht schwachen Uli Hutzenkow und Rudi Weishäupl punkteten Berni und Michi jeweils in fünf Sätzen. Berni gelang es immer besser , die mit sehr viel Spin geschlagenen Topspins von Uli zu blocken und auch selbst mit knallharten Vorhandtopspins zu punkten. In einem engen Match behielt er die Nerven und siegte knapp. Auch Michi spielte prima gegen Rudi, der anschließend richtig analysierte, daß Michi genau die richtige Taktik und das richtige Spiel aufzog. In fünf umkämpften Sätzen zog Michi seine plazierten Topspins und konnte sich gegen das sehr gute Konter/BlockKonter-Spiel von Rudi durchsetzen. Markus und Rainer gingen gegen Robert Weishäupl und Christian Kopf jeweils schnell mit 2:0 in Führung, sodass beim TTC Hoffnung auf den Anschluß aufkam. Rainer verteilte die Bälle gegen Christian hervorragend und verleitete diesen immer zu Fehlern. In den ersten zwei Sätzen kamen auch seine Angriffsbälle erfolgreich. Ab dem dritten Satz griff jedoch Christian immer sicherer an, traf prima Topspins und setzte sich gegen Rainer knapp durch. Auch Markus mußte in den fünften Satz. Gewohnt kampfstark und diszipliniert zog er sein Spiel gegen Robert durch, konterte und blockte und traf immer wieder harte Angriffsbälle (die Unterstützung von Selina tat das übrige!). So siegte er knapp im fünften Satz.

Damit hatte der TTC sein Pulver verschossen. Willi bemühte sich gegen "King" in den Angriff zu kommen, traf aber zu wenig und wurde öfter ausgeblockt. Er verlor 0:3. Auch Benni konnte gegen Thomas keinen Satz gewinnen. Zu sicher zog dieser sein Spiel auf, hatte weniger Probleme mit Benni's Noppen und kam immer wieder zu tödlichen Angriffsschlägen. Michi ging auch gegen Uli über fünf Sätze. Nach der schnellen 2:0 Führung von Uli kämpfte er sich prima zurück, punktete mit seinen Topspins und glich aus. In der entscheidenden Phase konnte Michi die Topspins nicht mehr blocken und verlor knapp. Berni kam gegen Rudi überhaupt nicht zum Zug. Rudi konnte auch die schnellsten Topspins problemlos blocken, ging dann immer wieder zum Angriff über und siegte klar. Damit war das Spiel 4:9 verloren und wurde im Anschluß noch ausführlich mit den sympathischen Teisnachern durchanalysiert.

Auch im nächsten Spiel gegen den FC Landorf werden die Trauben für die Zweite eher hoch hängen, in der letzten Saison gingen beide Begegnungen verloren. Und so gilt der TTC in diesem Spiel zwar als Außenseiter - aber vielleicht liegt genau darin auch die Chance, denn kampflos wird man die Punkte aber sicher nicht hergeben.

Salberg Turnier 2017

Aktuelle Spielergebnisse

Tischtennis Bundesliga

Auf dieser Seite könnt ihr Spiele der Tischtennis-Bundesliga live verfolgen und auch anschließend jederzeit anschauen. Zudem findet ihr hier Interviews, Berichte und Pressekonferenzen.